Industriestr 12, 44577 Castrop-Rauxel

Kraftstoffpumpe

Die Kraftstoffpumpe ist eine Hauptkomponente im Kraftstoffsystem. Sie versorgt den Motor konstant mit Kraftstoff und sollte so konzipiert sein, dass ein definierter Kraftstoffdruck bei hohen, aber auch niedrigen Motordrehzahlen immer gewährleistet ist.

Je nach Aufbau des Systems werden oft auch mehrere Kraftstoffpumpen verwendet. Hier werden zwei Pumpenarten unterscheiden. Zum einen die sogenannten In-Tank Pumpen, die meistens bei kleineren Steuergerätoptimierungen bei Serienfahrzeugen Verwendung finden, oder auch als Vorförderpumpen im Kraftstofftank platziert werden, damit ein zusätzlicher Tank, auch Swirl-Pot genannt, mit Kraftstoff versorgt wird. Diese kleineren Kraftstoffpumpen haben eine Förderleistung von 250 bis 300 Litern in der Stunde bei voller Last und verfügen in der Regel über einen kleinen Filter, der auf die Ansaugöffnung der Pumpe geschoben wird.

Sollte die Förderleistung der kleineren Pumpen nicht ausreichen, muss auf größere auch Hauptförderpumpen zurückgegriffen werden. Diese verfügen über hohe Förderleistungen und sind für große Motorleistungen ausgelegt. Im Motorsport werden meistens zwei dieser Hauptförderpumpen verwendet, um für den Fall eines Ausfalls eine Ersatzpumpe im System zu haben, auf die dann umgeschaltet wird. Bei intelligenten Fahrzeug-Elektroniken kann sogar zwischen den Pumpen hin und her geschaltet werden, um ein Aufwärmen des Kraftstoffes durch zu warme Pumpen zu verhindern.

Die Montage der Pumpen sollte immer so schwingungsfrei wie möglich sein. Hierzu werden spezielle Pumpenhalter verwendet, die auf Silentblöcken gelagert sind. Die Kraftstoffpumpe wird dann mit einfachen Kabelbindern mit dem Pumpenhalter verbunden.